Ergebnis-verbesserung durch mitarbeiterbeteiligte Workshops

Ausgangslage

  • Konzernabhängiger Produktionsstandort mit hohen Verlusten seit mehreren Jahren.
  • Das Management forderte die Arbeitnehmervertretung auf, Vorschläge zu unterbreiten, die zu einer nachhaltigen Ergebnisverbesserung führen. Ansonsten müsste der Standort geschlossen werden.

Vorgehen

  • Es wurden vom Arbeitgeber umfangreiche Informationen über die wirtschaftliche Lage und bisher durchgeführte Optimierungsmaßnahmen eingeholt.
  • Die Auswertung der Unterlagen durch die Sachverständigen in Zusammenarbeit mit betrieblichen Know-How- Trägern führte zur Erkenntnis, dass Potentiale für eine umfangreiche Ergebnisverbesserung vorlagen.
  • Daraufhin fanden mitarbeiterorientierte Workshops statt, in denen aus fast allen Bereichen des Standorts Beschäftigte gezielt befragt wurden. Die Vorschläge wurden gesammelt und gemeinsam mit dem Betriebsrat sowie weiteren Spezialisten hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit ausgearbeitet und ökonomisch bewertet.

Ergebnis

  • In einer Wirtschaftsausschusssitzung erfolgte die Präsentation der organisatorischen und wirtschaftlichen Verbesserungspotentiale.
  • Der Arbeitgeber übernahm einen Großteil der Vorschläge, die dann, unterstützt durch die Belegschaft, zu einer nachhaltigen Ergebnisverbesserung führten.